Klaus Ferner - Energie- und Bauberater kdR

gesundheits- umwelt- und q2ualitätsorientiert

Bauberatung

D i e  Bauberatung, die durch den Bundesverband der Bauberater k.d.R. (kontrolliert deklarierter Rohstoffe) initiiert wurde, dient dem Erkennen und Vermeiden von Bauschäden, um die Langlebigkeit und Wertschöpfung Ihrer Immobilie zu sichern.

1. Die Tatsache, dass Häuser heute in immer kürzerer Zeit erbaut werden, hat Folgen für die  (Aus-) Trocknung von Decken, Wänden, Fußböden und Estrichen.

2. Durch die Festlegung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) werden unsere Häuser immer "dichter", d.h., in der Regel reicht nach einer Dämmung der Außenwände die Fensterlüftung bei normaler Nutzung und Abwesenheit nicht mehr aus, um den notwendigen Luftwechsel zu garantieren. Also muss hier bereits über ein Lüftungskonzept nachgedacht werden. Spätestens zum Zeitpunkt der nächsten Erweiterung der Energieeinsparverordnung 2012 wird es zu diesem Thema verbindliche Regelungen geben.

3. Bei dichterer Außenhülle bedeuten ausgasende Schadstoffe in der Wohnung eine erhebliche Gesundheitsgefährdung. Was früher "weggelüftet" werden konnte, sammelt sich heute konzentriert im Innenraum an. Die Folgen davon sind unter anderem: häufige Kopfschmerzen, Schwindel, Nicht-Durchschlafen-Können, häufiges Bettnässen der Kinder pro Woche, Schleimhautreizungen u.v.m.    Jegliche Therapie (alternativ , konventionell) bringt solange keine langfristigen Erfolge, solange Sie zuhause oder am Arbeitsplatz täglich neue Schadstoffe aufnehmen.

Zu den gesundheitlichen Risiken, die Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen können, zählen: Feuchte- und Materialschäden, Störfelder, Schadstoffbelastungen, chemische Verbindungen und faserförmige Stoffe, mikrobiologische Keime (Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze).

Bei der Bauberatung wird Ihnen aufgezeigt, wie durch sinnvolles Lüften und Heizen sowie hygienische Maßnahmen viele Schadstoffprobleme gemindert oder vermieden werden können. Darüber hinaus erhalten Sie Empfehlungen, worauf Sie beim Erwerb von Wohneigentum beziehungsweise bei Renovierungen achten müssen, um derartige Schadstoffbelastungen zu vermeiden.

Hausbesitzern wird während einer Bauberatung die Möglichkeit gegeben, sich eine HAUSBAUAKTE anzulegen. Die HAUSBAUAKTE stellt ein ganzheitliches, fachübergreifendes Qualitätsmanagement dar, welches den Immobilienwert, alle technischen Daten und Maßnahmen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz belegt. Dazu gehören auch die wichtigsten Gebäudedaten, der Test der Gebäudedichtheit, der Wärmebedarfsausweis, die Raumluftanalyse nach einer Sanierung, rechtskonforme Stoff-Inventarlisten von Bauprodukten und die Liste der Haustechnik.

Wenn Sie ein gesundheitliches Problem haben, kann ich Ihnen durch unser interdisziplinäres Expertenteam aus Medizinern, Zahnärzten, Heilpraktikern, Gutachtern und Sachverständigen helfen.

Sprechen Sie mich an!