Klaus Ferner - Energie- und Bauberater kdR

gesundheits- umwelt- und q2ualitätsorientiert

Projekte

Projekte

  • 2014 - 2015 "Die Energiesparkarawane in Langen": Im Jahr 2014 hat die Stadt Langen (Hessen) erstmals - nach dem Vorbild der Stadt Viernheim - eine Stadtquartiers-Energieberatung durch heimische Energieberater durchführen lassen. Diese Langener Energiespar-Karawane bot den Langener Bürgern eine kostenfreie Erstberatung mit einer Begehung ihres Wohnhauses in 60 bis 90 Minuten an, bei der alle wichtigen energetischen Schwachpunkte angesprochen und mögliche Sanierungsmaßnahmen  besprochen wurden. Der Hausherr erhielt ein Kurzprotokoll der Ergebnisse, 2015 zusätzlich noch eine Thermografieaufnahme seiner Immobilie. Die Kosten der Initial-Energieberatung wurden von der Stadt Langen und der hessischen  Energiesparaktion - im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Stadt Langen - übernommen. Das Interesse der Bevölkerung und die Resonanz zu dieser Energiespar-Karawane war sehr positiv.
  • 2013- Teilnahme am "Pioneers into Practice Programm 2013 on Climate Innovation" des Climate-KIC (Knowledge & Innovation Community) in Europa, 2 fünfwöchige Praxis-Einsätze zur Förderung des europäischen Klimaschutzes in der Region Hessen (DE) am Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Wiesbaden (Energiesparen an Hochschulen) sowie der Region Lower Silesia (PL) bei SIDE-CLUSTER - ein Zusammenschluss von Firmen der Bau- und Holzbranche- in Wroclaw /Breslau (zur Einführung nachhaltiger, ökologischer Holzhäuser in Polen)
  • 2012 - Begleitung der Einführung eines EMAS easy-Projektes in einem Berufskolleg in Recklinghausen
  • 2009 - 2010: Erstellung von Energieausweisen mit dena- Gütesiegel im Rahmen des Projektes der Stadt Frankfurt am Main über die ARGE 13 des DEN (Deutsches Energieberater-Netzwerk)
  • 2009 - Projekt: Einführung in die DIN V 18599 und Anwendung des Hottgenroth Programms Energieberater Plus zur energetischen Bewertung von Nichtwohngebäuden- anhand von Praxisbeispielen des TÜV - Frankfurt am Main
  • 2009 - "Warum Ökostrom? Anstöße zum Umsteigen" Erstellung einer Broschüre im Auftrag des Zentrums für gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche, Mainz
  • 2004 - 2008 Mitbegründer des Verbandes der Gebäudeenergieberater in Hessen (GIH e.V.) und Aufbau der Tätigkeit des Schatzmeisters des GIH Hessen, häufige Vorstandstätigkeit